Mottotorten – Zuckerfantasie ganz nach Lust und Laune

Hier seht ihr die Mottotorten die ich bereits „gezaubert“ habe. Wie du sehen kannst,  habe auch ich mich weiterentwickelt.  Sie sind nicht perfekt. Aber darauf kommt es gar nicht so an. Sie sind mit Liebe und Hingabe entstanden. Jeder der Beschenkten hat sich sehr gefreut.

Ich habe mir alles selbst beigebracht und lerne noch immer dazu. Betty von Betty Sugar Dreams ist mir da eine ganz große Hilfe. Die Basics erklärt sie auch für mich Laien super verständlich.

Solltest du gerade erst mit dem Backen von Motivtorten begonnen haben, sei nicht zu kritisch mit dir selbst. Wie in allem was man tut, gilt auch hier der Spruch: Übung macht den Meister! Sei dir bewusst, dass du schon einmal den Mut und die Zeit aufbringst, kleine Kunstwerke zu erschaffen. Du machst das in deiner Freizeit in einer normalen Küche und bist kein ausgebildeter Konditor/ in. Wenn du nicht zu streng mit dir bis, macht das Ganze auch viel Spaß. Und glaub mir, die Beschenkten freuen sich sehr, wenn sie ein so persönliches Naschwerk von dir erhalten. Also ran an die Küchenmaschine und los geht’s.

Einige Basics findest du hier auf meinen Seiten und dem Reiter  Backstübchen bei den Grundrezepten.

Wenn  du Fragen hast, kannst du mir gerne einen Kommentar da lassen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.