Sport- bzw. Reisetasche aus Feuerwehrjacken

 

 

 

 

Was habe ich außer der Uniform noch benötigt?

Materialen die man sieht:

  • Endlosreißverschluss mit 2 Zipper
  • Gurtband
  • Karabiner
  • D-Ringe
  • Schieber
  • Schulterpolster
  • Reißverschluss für die Innentaschen
  • Decovil

Für die Namensstickerei

  • Stickvlies
  • Sticknähgarn in neongelb
  • Stickmaschine

Und das habe ich noch gebraucht. Auch wenn es keiner sieht, aber es ist die Voraussetzung für die Herstellung von solchen Unikaten (Das bedenken viele nicht, wenn sie hören wie „teuer“ eine Handmade-Ware ist)

  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Nähnadeln
  • Schere
  • Versandgebühren beim Bestellen der Ware (Covid19)
  • Nadeln/Stoffklammern
  • Strom für Waschmaschine, Nähmaschine, Bügeleisen
  • Meine Arbeitskraft (Zeit und Können)
  • …..

Herausforderung:

Nähe deinem Feuerwehrsohn eine Sporttasche.

Diese Herausforderung bin ich eingegangen und so ist nach vielem Tüfteln die erste Tasche entstanden, die er auch super als Reisetasche nehmen kann.

Als mein Sohn die Tasche das erste Mal benutzt hat, kam er nach Hause und im Gepäck noch ein paar Bestellungen. Natürlich von unseren Kameraden von der Feuerwehr. Wie aber an so viele Jacken kommen. Irgendwie hat das auch funktioniert. Danke an dieser Stelle an meinen „Dealer“

Ich merkte schnell, dass es ein Unterschied ist, ob FRAU eine Tasche macht oder in die „Produktion“ geht.

Ich benötige pro Tasche eine große Uniformjacke.

Zuerst werden Innenseite und Außenseite voneinander getrennt. Immer knapp an den Nähten vorbeischneiden, so dass auch nichts verschwendet wird.

 

 

Dann werden alle Schnittteile so positioniert, dass alles irgendwie raufpasst.

Wichtig war mir an dieser Stelle, dass das Teil für das Rückenschild schön sichtbar, mittig auf dem unteren Vorderteil passt (Klettstreifen). Die Taschen der Uniform sind die Seitentaschen der Tasche.

Der Boden, die anderen 3 Vorderteile sowie die Reißverschlussstreifen habe ich geschaut, wie es am besten passt. Da alle Jacken unterschiedliche Größen haben, musste ich bei jeder Jacke schauen wie es geht. Außentasche ist dann damit erledigt.

Jetzt geht es an das Innenfutter für die Innentasche. Da unsere Feuerwehrleute ja großer Hitze ausgesetzt sind, ist das Material sehr speziell und deshalb wird hierfür eine wirklich scharfe Schere benötigt. Mein Rollenschneider hat dabei seinen Geist aufgegeben.

Das gute ist, das Innenfutter ist so stabil, dass ich keine Vlieseline mehr benötigt habe. Nur für den Boden habe ich Decovil benutzt, da dies doch stabiler ist.

 

Die Pakete sind nun vorbereitet und nachdem die gewünschten Namen gestickt wurden kann das Nähen beginnen.

 

 

 

Ich habe versucht soviel wie möglich von der Uniform zu nutzen (Karabiner, Klettband…). An einigen Stellen musste der Nahttrenner ran, weil die Leuchtstreifen im Weg waren. Ich hätte sehr gerne den Reißverschluss genommen, habe aber schnell festgestellt, das er nicht nur sehr schwer war für die Tasche, sondern auch das er nur einseitig aufgeht und mir das mit den dicken Metallzähnchen zu riskant war unter die Nähmaschine zu legen und mir evtl. die Nadeln abzubrechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich über die große Resonanz  diese Unikate. Jede Tasche hat eine Geschichte und darf nun in einem neuen Leben hoffentlich schönere Tage erleben, als in ihrem Ursprung.

Leider habe ich im Moment keine weiteren Jacken auf Lager. Sollte ich wieder Nachschub erhalten, kannst du mir gerne deine Vorbestellung per E-Mail an  mamarix.werkstatt@web.de schicken. Sofern ich loslegen kann, würde ich dich informieren und du kannst dann entscheiden, ob du noch Interesse hast.

Die Tasche würde ohne Versand und Namenstickerei 50,00 € kosten. Für 5 € kannst du auch deine Tasche mit einer Stickerei (Name) personalisieren lassen.

Zur Zeit versuche ich mich am Nähen von Feuerwehrschlauch.

Meine Schlüsselanhänger kannst du für 3,50 € zuzüglich Versandgebühren bestellen.

 

 

 

 

Gerne kannst du mir auch einen Kommentar da lassen.

 

Herzlichst Mamarix

 

 

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.